Rayk_Titel Homepage.jpg
 



Rayk Wieland, Jahrgang 1965, Elektrikerlehre, Abitur auf der Abendschule, Studium der Philosophie.  Zeitungs-, Funk- und Fernsehredakteur.  Werbetexter. Gebrauchslyriker. Satirische Beiträge für Zeitungen und Zeitschriften, u.a. Titanic, Taz, Konkret, junge Welt, Jungle World, Frankfurter Rundschau, Frankfurter Allgemeine. Radioglossen für das Kritische Tagebuch des WDR. TV-Beiträge in titel thesen temperamente und Kulturzeit. Von 1998 bis 2009 zusammen mit Gerhard Henschel Veranstalter des „Toten Salons“ in Hamburg. Lebt in Leipzig und Mecklenburg.